LOGO_SozialOEkologisch
Edit Content

Worum es
geht

2. Für Klima und Tarifvertrag

Warnstreiks gemeinsam mit Klimaaktivist:innen, © Gewerkschaft vida

Aktivist:innen von Fridays for Future und die Eisenbahnbeschäftigten in der Gewerkschaft vida haben ein Bündnis geschlossen.

2. Für Klima und Tarifvertrag

Warnstreiks gemeinsam mit Klimaaktivist:innen, © Gewerkschaft vida

Soziale Ungleichheit und Klimakrise gefährden die Stabilität unserer Gesellschaft fundamental. Um die kapitalistische Ausbeutung von Menschen und deren Lebensgrundlage zu bekämpfen, haben die Aktivist:innen von Fridays for Future und die Eisenbahnbeschäftigten in der Gewerkschaft vida ein Bündnis geschlossen.

Klimastreik und Arbeitskämpfe. Wie diese zwei elementaren Krisen im 21. Jahrhundert bekämpft werden können, zeigte das junge Bündnis aus Fridays For Future (FFF) und die Gewerkschaft vida Ende November, als Klimaaktivist:innen sich mit streikenden Eisenbahner:innen und deren Forderungen nach gerechterer Bezahlung solidarisierten. Eine Delegation von FFF und System Change not Climate Change besuchte den Warnstreik, um die Notwendigkeit besserer Arbeitsbedingungen im Mobilitätssektor für eine erfolgreiche Verkehrswende hervorzuheben und um zu zeigen, dass das Ausspielen von Arbeitnehmer:inneninteressen gegen die Anliegen der Klimaschutzaktivist:innen keine Abbildung realer Verhältnisse darstellt. Vielmehr müssen der Einsatz für Klimaschutz und gute Arbeit zusammengedacht werden. Ein Leitgedanke, der nicht nur hier von vida und FFF verkörpert wurde. Die Aktion stellte vielmehr den Beginn einer Kooperation zwischen der Gewerkschaft und der Klimabewegung dar, die ein wegweisendes Beispiel dafür bietet, wie die Kämpfe für soziale und ökologische Gerechtigkeit gemeinsam ausgefochten werden könne.